Nach einem Umbau zu Beginn des 20. Jahrhunderts, erhielt Schnaus mit der «Stiva Veglia»  seine erste und bis anhin einzige Gaststätte. Was Anfangs für die Bauern und Gewerbeleute aus Schnaus und Ilanz gedacht war, zog schon bald Gäste aus der ganzen Umgebung an. Die gute Bewirtung, aber sicherlich auch die einmalig schöne Lage mit Aussicht auf den Piz Mundaun und ins Val Lumnezia, bescherten der Stiva Veglia eine ganzjährige und zufriedene Kundschaft.

 

Nach einer umfassenden Um- und Ausbau-Investition in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts erscheint die «Stiva Veglia» auch auf der Landkarte der gehobenen Gastronomie. Dafür wurden die Gasträume in ihrer Ursprünglichkeit erhalten, damit jeder Gast den einzigartigen Charme der „Alten Stube“ spürt und seinen Aufenthalt darin noch mehr geniessen kann.

 

 

 

 

 

A propos Genuss – Selbstverständlich wurde auch die Küche in jene Werkstatt umgebaut, welche eine gebührende Koch-Kultur erst ermöglicht. Hier sehen Sie, was wir mit unserer Koch-Kultur meinen.

 

 

 

 

 

 

Und zu guter Letzt hat auch der Keller noch sein Feinschliff erhalten. Er hat heute immer noch seine wortwörtliche Funktion als Lagerraum für so manche exzellente Flasche Wein. Mit seinem Steingewölbe ist er aber so umwerfend schön, dass er sich fantastisch für Apéros und Degustationen anbietet – Überzeugen Sie sich selbst.

Merken